Anfragen
Newsletter abonnieren
JPG
Galeriemodus

Inhalte ausblenden

Auf gutem Fundament: Mädchenheim Maria Ward

Auf gutem Fundament: Mädchenheim Maria Ward

Das traditionsreiche Mädchenheim Maria Ward ist ein langgestrecktes Gebäude, dessen großzügige Raumverhältnisse Platz für 109 Betten bieten. Oberschülerinnen können hier in Ein-, Zwei- und Dreibettzimmern wohnen. Außer einem Frühstück wird ihnen in den beiden Speisesälen des Heims auch ein Mittag- und Abendessen angeboten.

Den Bewohnerinnen von Maria Ward stehen zahlreiche Freizeitmöglichkeiten offen. Das Angebot reicht vom Theater- und Kinobesuch über gemeinsames Musizieren bis zu verschiedenen sportlichen Aktivitäten. Übers Jahr finden mehrere gern besuchte Feiern statt.

2011 übernahm der Trägerverein Kolpinghaus die Führung des Mädchenheims übernommen. Bis dahin wirkten hier 250 Jahre lang die Englischen Fräulein (später Congregatio Jesu). Sie waren stets dem Ziel verpflichtet, dem Erziehungs- und Bildungsauftrag ihrer Ordensgründerin Maria Ward gerecht zu werden.

Hinweis: Die Konditionen werden laufend angepasst, daher sind die Downloads nicht immer aktuell

Galeriemodus

Inhalte einblenden